Digital Life 16.05.2018

So versteckt man Online-Status und Lesebestätigungen in WhatsApp

© Bild: REUTERS / Dado Ruvic

Wer geheim halten möchte, wann er zuletzt online war, kann dies in den Einstellungen machen. Allerdings nicht ohne Einschränkung.

Fluch und Segen zugleich - ungefähr so kann man bei WhatsApp die "Zuletzt online"-Anzeige bezeichnen. Dort erfährt man, wie viel Zeit vergangen ist, seitdem ein Kontakt zuletzt online war. Zum einen kann das durchaus praktisch sein, zum anderen kann diese Funktion aber auch den Eindruck vermitteln, man stehe unter Beobachtung.

Wer seinen Kontakten diese Information nicht mitteilen will, kann die Funktion deaktivieren. Einmal ausgeschaltet, hat man selbst aber auch keinen Einblick mehr auf den "Zuletzt online"-Status seiner Kontakte. In dem Moment, in dem man WhatsApp offen hat, wird außerdem weiterhin unter dem eigenen Nutzernamen der Hinweis "online" angezeigt. Das lässt sich auch nicht deaktivieren.

So schaltet man "Zuletzt online" aus

  • WhatsApp öffnen
  • Klick auf die drei Punkte rechts oben
  • Klick auf Einstellungen
  • Account auswählen
  • Datenschutz auswählen
  • Auf "Zuletzt online" klicken
  • Auswählen, wer den "Zuletzt online" sehen soll (Jeder - Meine Kontakte - Niemand)

Leider ist es nicht möglich, einzelne User auszuwählen, mit denen man diese Information teilen möchte. 

1 / 5
©futurezone
©futurezone
©futurezone
©futurezone
©futurezone

Lesebestätigung ausschalten

Im Privatsphäre-Menü kann man ebenso auswählen, ob man die berühmt-berüchtigten Häkchen der Empfangsbestätigung deaktivieren möchte. Wer diese Funktion deaktiviert, kann bei selbst versendeten Nachrichten ebenso nicht mehr nachvollziehen, ob die Message erfolgreich angekommen beziehungsweise bereits gelesen wurde. Für Gruppenchats können die Empfangs- und Lesebestätigungen allerdings nicht deaktiviert werden.

( futurezone ) Erstellt am 16.05.2018