© Mashable

Redesign
02/12/2014

Twitter testet Profil-Seiten im Facebook-Look

Twitter liefert derzeit testweise ein neues Profil-Layout an eine Handvoll von Nutzern aus, das recht stark an die Optik von Facebooks Profilen erinnert.

Wie Mashable berichtet testet der Mikroblogging-Dienst Twitter derzeit ein neues Design der Profil-Seiten, das recht stark an das Layout der Facebook-Profilseiten angelehnt ist. So werden die eigenen Tweets beispielsweise nicht mehr in einer Spalte aufgelistet, sondern unterschiedlich groß präsentiert. Hierbei liegt jedoch der Fokus auf Bildern, die in voller Breite angezeigt werden. Das Profilbild rückt stärker in den Fokus und wird groß auf der linken oberen Seite angezeigt, darunter die Beschreibung sowie der Twitter-Nutzername.

Der Twitter-Feed kann nun nach Tweets sowie Tweets und Antworten an andere Twitter-Nutzer gefiltert werden. Zudem werden wichtige Zahlen wie Tweets, Fotos oder Videos, Follower, Nutzer, denen man folgt sowie Favoriten und Listen in einer Leiste unter dem Titelfoto angezeigt. An diesem wurde ebenfalls das Format verändert. Statt einer Größe von 1252 mal 626 Pixeln ist es nun 1500 mal 500 Bildpunkte groß.

Nutzer-Proteste

Twitter hatte sein neues Profildesign erst Mitte Jänner für alle Nutzer veröffentlicht. Das nun veröffentlichte Layout dürfte lediglich ein Test für eine Handvoll von Twitter-Nutzern sein, auch wenn Journalisten von The Wire und Business Insider die Veränderungen ebenfalls an ihren Profilen bemerkt haben. Twitter lehnte bislang jeglichen Kommentar zum Design ab. Nach Bekanntwerden des Test-Layouts reagierten zahlreiche Twitter-Nutzer erbost und forderten Twitter dazu auf, eine weitere Veränderung an der Oberfläche zu unterlassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.