Digital Life
04.07.2018

Warum Trump auf Twitter so viele Großbuchstaben nutzt

Unkonventionelle Tweets sind aus Donald Trumps Präsidentschaft nicht mehr wegzudenken. Nun erklärt sich der US-Präsident selbst.

Die Tweets des US-Präsidenten Donald Trump sind meist sehr eigenwillig und mittlerweile integraler Bestandteil seiner Präsidentschaft. Seine Ausdrucksweise, seine Grammatik und sein Schreibstil sind zu einem Markenzeichen geworden. Und auch die Tipp- und Rechtschreibfehler kommen oft nicht zufällig zustande.

Nun hat der US-Präsident persönlich zu seinem unkonventionellen Twitter-Stil Stellung - per Tweet natürlich. Er schreibt: Er sei ein wenig stolz auf seine schriftstellerischen Fähigkeiten, schließlich habe er ja zahlreiche Bestseller-Bücher geschrieben. Allerdings würden die Fake-News-Medien nur zu gerne nach Fehlern in seinen Tweets suchen, um sich anschließend ausführlich damit zu beschäftigen. "Ich schreibe manche Wörter absichtlich mit großen Buchstaben, um sie hervorzuheben - unabhängig von den Rechtschreibregeln", so Trump.

Aber es wäre nicht "The @realDonaldTrump" hätte er nicht gleich einen Fehler in den wenigen Zeilen eingebaut. Statt "pore over" (etwas genau studieren / über etwas grübeln) hatte er ursprünglich "pour over" (etwas mit etwas übergießen) geschrieben. Der originale Tweet samt Fehler wurde mittlerweile gelöscht und erneut gepostet - allerdings mit dem richtigen Ausdruck.

Rechtschreibfehler nicht zufällig

Während sich der Präsident beim eigenständigen Twittern nicht viel um Syntax und Rechtschreibregeln schert, müssen seine Social-Media-Mitarbeiter absichtlich entsprechende Fehler in die präsidialen Twitter-Botschaften einbauen, um den richtigen Stil des Präsidenten nachahmen zu können. Das berichtete der Boston Globe Ende Mai unter Berufung auf Trumps Mitarbeiter.

Das bedeutet, dass nicht nur Vokabular und Satzbau entsprechend angepasst sind, sondern dass in die wenigen Zeichen auch entsprechende Grammatik- und Rechtschreibfehler absichtlich eingebaut werden.