Digital Life
04.09.2016

Wohnhaus nach "Facebook Party" verwüstet

Ein 17-jähriger Deutscher lud über soziale Medien zu einer Party im Haus seiner Eltern. 80 Leute kamen und verwüsteten das Eigenheim.

Die Party eines 17-Jährigen ist in Pliezhausen in Baden-Württemberg außer Kontrolle geraten - und mit einem verwüsteten Wohnhaus zu Ende gegangen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Junge die Abwesenheit seiner Eltern genutzt und über soziale Netzwerke zu der Party geladen. In der Nacht zum Sonntag alarmierte der Teenager die Beamten, weil mehrere hochwertige Kameras gestohlen und Möbel beschädigt worden waren.

Nach Angaben der Polizei hatten die etwa 80 Gäste das Wohnhaus auf drei Etagen verwüstet. Nur wenige Stunden zuvor war die Polizei bereits von Nachbarn wegen zu lauter Musik alarmiert worden. Nach Angaben der Beamten präsentierte sich der Junge da aber noch „als Herr der Lage seiner Hausparty.“ Wenig später war das Haus in einem Zustand, über den „sich die im Urlaub befindlichen Eltern nach ihrer Rückkehr sicher nicht freuen dürften“, wie es in der Polizeimitteilung heißt.