Pepe der Frosch ist tot

© Matt Furie

Digital Life
05/08/2017

Zeichner bringt Pepe den Frosch um

Als Internet-Meme hat der grüne Cartoon-Frosch für Furore gesorgt. Nach der Verwendung durch die rechte Szene zieht Comic-Zeichner Matt Furie nun einen Schlussstrich.

Pepe der Frosch ist nicht mehr. Der grüne Cartoon-Held, der über viele Jahre als Internet-Meme durch soziale Medien geisterte, hat den Kampf gegen seine missbräuchliche Verwendung durch die rechte Szene verloren. Zeichner Matt Furie, der 2016 machtlos mitansehen musste, wie die von ihm geschaffene Figur plötzlich von Antisemiten, Nazis und anderen ultrarechten Sympathisanten für deren Botschaften gekapert wurde, hat den Frosch nun offiziell zu Grabe getragen.

Frosch im Sarg

Eine Illustration, die der Künstler nun auf seinem Tumblr-Account veröffentlicht hat, zeigt den toten Frosch aufgebahrt in einem halboffenen Sarg. Daneben ist das Porträtbild des Frosches aufgestellt. Öffentlich hat sich Furie nicht zu der Zeichnung geäußert, US-Medien gehen aber davon aus, dass der Künstler diese als finales Statement publiziert hat.

Im vergangenen Jahr hatte er sich noch optimistisch gezeigt, dass der Frosch, der zuletzt in einer Datenbank mit Nazi- und antisemitischen Symbolen aufschien, wieder positiv besetzt werden könne. Da die rechte Szene Pepe den Frosch weiterhin als Meme für die Verbreitung ihrer Ansichten verwendet, ist dies offenbar ein hoffnungsloses Unterfangen.