Games
08.02.2016

Humble Bundle finanziert eigene Games

Das Humble-Bundle-Projekt will nun auch Games finanziell unter die Arme greifen. Dafür sollen ihre Abonnenten auch die ersten sein, die die Spiele bekommen.

Das Projekt rund um das Humble Bundle wurde in der Vergangenheit stark ausgeweitet. So gibt es mittlerweile unter anderem das Spiele-Abo Humble Monthly, bei dem man gegen eine Abo-Gebühr jedes Monat mit neuen Titeln ausgestattet wird.

Rund 70.000 Abonnenten sollen es mittlerweile schon sein. Nun hat ein ein Vertreter von Humble Bundle gegenüber Destructoid erklärt, man wolle nun auch eigene Spiele finanzieren, die Humble Originals. Kunden des Spiele-Abos werden dann die ersten sein, die Zugang zu den jeweiligen Titeln bekommen. Beginnen will man mit dem Spiel Elephant in the Room von den Mighty Rabbit Studios.

Gerade kleinere Spielestudios könnten mithilfe von Humble Bundle ihre Titel veröffentlichen und gleich ein entsprechend großes Publikum erhalten. Welche Games in Zukunft noch kommen könnten, ist aber derzeit noch unklar.