Games
28.08.2018

Kult-Beat-em-Up Streets of Rage wird fortgesetzt

Mit Street of Rage 4 bekommt das beliebte Prügelspiel nach fast 25 Jahren eine Fortsetzung – in ungewohnter Optik.

Wer in den 90er-Jahren mit Videospielen aufgewachsen ist, kann sich vielleicht noch an diese Entscheidungsfrage erinnern: Double Dragon oder Streets of Rage? Zweiteres Beat-em-Up erhält jetzt eine Fortsetzung.

Streets of Rage 3 erschien 1994, danach gab es lediglich ein Remake des ersten Teils für Smartphones. Das jetzt angekündigte Streets of Rage 4 will die Kultreihe nun, fast 25 Jahre später, wiederbeleben. Hinter dem Spiel steckt nicht Sega, sondern das französische Studio Lizardcube und das kanadische Studio Guard Crush Games.

Laut den Spielestudios wird man am klassischen Gameplay festhalten. Das heißt: Von links nach rechts durch die Level-Abschnitte laufen und dabei zahlreiche Feinde verprügeln, bis schließlich ein Boss vermöbelt wird. Die Studios wollen aber auch einen eigenen Arcade-Stil in Streets of Rage 4 einbringen, der neue Mechaniken enthält. Welche das sind, wurde noch nicht verraten.

Auch die Grafik ist neu. Statt Pixeloptik gibt es handgezeichnete Bilder, die dem Spiel einen eigenen Charme verleihen. Wie auch bei den früheren Streets-of-Rage-Games kann alleine oder zu zweit mit einem Freund gespielt werden.

Wann Streets of Rage 4 erscheint und für welche Plattformen, ist noch unbekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass es für PC, PS4, Xbox One und Switch veröffentlicht wird.