Games
15.12.2016

Super Mario Run ist ab sofort für iPhone und iPad verfügbar

Super Mario Run ist das erste offizielle Jump-and-Run des Kultklempners für iOS. Zum Start gibt es gleich zwei Kritikpunkte: der hohe Preis und der Online-Zwang.

Nintendo veröffentlicht sein erstes offizielles Mario-Spiel für Smartphones. 2013 sagte Nintendos Präsident Satoru Iwata, dass es nie ein offizielles Super-Mario-Spiel für Smartphones geben wird. 2015 starb er und mit ihm Nintendos Verweigerung gegen Handys und Tablets. Denn ab heute ist Super Mario Run für iPhones und iPads erhältlich. Eine Android-Version soll nächstes Jahr folgen.

Das erste offizielle Handy-Abenteuer des Kultklempners ist kein Schnäppchen. Die ersten drei Levels sind gratis spielbar, das ganze Game kostet 9,99 Euro. Das Spiel wurde für Smartphones angepasst. Im Gegensatz zu den klassischen Mario-Games auf Nintendo-Konsolen läuft die Spielfigur von alleine. Der Spieler tippt lediglich den Bildschirm an, um Mario springen zu lassen. Ob das trotzdem Spaß macht, könnt ihr in unserem Hands-on nachlesen.

72 Levels

Das Gameplay erinnert an Endless-Runner. Allerdings hat Super Mario Run echte Levels, die im Stil der Original-Spiele gehalten sind, mitsamt Endgegnern. Es gibt 24 Levels in drei Schwierigkeitsgraden. Jeder Schwierigkeitsgrad verändert das Level, wodurch es insgesamt 72 Levels gibt. Neben den Schwierigkeitsgraden können auch drei weitere Charaktere freigeschaltet werden: Luigi, Yoshi und Toad. Ist das auch erledigt, kann man im „Rallye“-Modus in Kurzlevels versuchen, die Highscores von anderen Spielern zu schlagen.

Einen kleinen Schönheitsfehler hat das Mario-Spiel allerdings. Aufgrund des Kopierschutzes muss man immer online sein. Spielen im Funkloch oder der U-Bahn ist also nicht möglich.