© Labers Lab

Gewinnspiel beendet
09/11/2014

Zwei Karten für Arduino-Bootcamp zu gewinnen

Ein Wiener Start-up bringt in einem eintägigen Workshop Anfängern bei, wie man mit einem Arduino arbeitet und Roboter baut. Die futurezone verlost zwei Karten.

Die Arduino-Plattform hat dabei geholfen, Mikrocontroller günstiger und einfacher zugänglich zu machen. Tausende Projekte weltweit setzen auf eines der zahlreichen Arduino-Modelle. Doch auch wenn der Arduino den Einstieg deutlich erleichtert hat, Anfänger sehen sich immer noch mit scheinbar unüberwindbaren Hürden konfrontiert. Einen sanften und umfasssenden Einstieg in die Mikrocontroller-Programmierung und den Umgang mit Arduino will das Arduino-Bootcamp des Wiener Start-ups Laber's Lab bieten.

Derganztägige Workshop findet am 27. September im 15. Wiener Gemeindebezirk statt und richtet sich an Einsteiger, die noch nie etwas mit Mikrocontrollern oder Programmierung zu tun hatten. In rund zehn Stunden werden die Grundlagen der Elektrotechnik und Programmierung erklärt. Im Anschluss daran wird das erworbene Wissen eingesetzt, um in kleinen Gruppen eigene Roboter zu planen und zu bauen, die dann von einer Jury bewertet werden. Neben den Materialien wird auch die Verpflegung zur Verfügung gestellt.

Bis Montag mitspielen

Die futurezone verlost gemeinsam mit Laber's Lab zwei Karten für das Arduino-Bootcamp am 27. September. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müssen Sie lediglich eine Mail mit dem Betreff "Arduino Bootcamp" an redaktion@futurezone.at schicken, der Gewinner wird per Zufallsverfahren ermittelt. Der Teilnahmeschluss ist Montag, der 22. September. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Wer keine Karte gewinnen konnte, kann sich jedoch online die Teilnahme für 195 Euro sichern, gegen einen geringen Aufpreis kann man auch das Arduino-Starter-Kit vor Ort erwerben.