Defensive
05/30/2011

China bestätigt Existenz von Cyberwar-Armee

10.000 Menschen sind in der „Blauen Armee“ für Cyber-Agenden zuständig.

China hat erstmals zugegeben, eine eigene Armee für Cyber-Kriegsagenden zu besitzen. 10.000 Mann soll sie stark sein und „The Blue Army“ soll sie heißen, berichtet „The Next Web“. Das Team soll für die Sicherheit des Militärs sorgen und verhindern, dass die Netzwerke der Armee von außen angegriffen werden.

Die „Blaue Armee“ soll bereits seit etwa zwei Jahren existieren und ist derzeit dem Guangdong Militärkommando unterstellt. Die Armee greife zudem aktiv keine anderen Ländern oder Organisationen an, sondern diene lediglich der eigenen Verteidigung, heißt es auf die Frage, ob die Armee hinter so manchem Angriff auf Organisationen oder Länder stecken könnte.

„Das Internet kennt keine Grenzen, also können wir nicht sagen, wer unser Feind sein wird und angreifen wird. Aber wir werden von selbst keine Initiative ergreifen“, so Xu Guangyu, von der Regierungsorganisation „China Arms Control and Disarmament Association“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.