Netzpolitik 11.05.2018

Facebook-Befragung nach vertrauenswürdigen Quellen startet auch in Europa

© Bild: REUTERS / Yves Herman

Facebook fragt jetzt auch ausgewählte europäische Nutzer danach, welchen Nachrichtenquellen sie vertrauen.

Im Jänner hatte Facebook angekündigt, dass es das Problem „Fake News“ damit lösen möchte, US-Nutzer danach zu fragen, was für Nachrichtenquellen sie für vertrauenswürdig halten. Die, die durch die Bewertung als vertrauenswürdig gelten sollen anschließend verstärkt im Newsfeed angezeigt werden. Als weniger zuverlässig geltende Quellen sollen entsprechend weniger Präsenz bekommen.

Nun hat Facebook laut einem Bericht von Reuters auch damit begonnen, ähnliche Umfragen Nutzern in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien anzuzeigen. Man werde es dann rechtzeitig mitteilen, wann die darauf basierenden Änderungen beim News Feed eingebaut werden, so Facebook.

Um Missbrauch vorzubeugen, können Nutzer bei der Umfrage nicht einfach bei jeder Quelle angeben, dass sie sie für vertrauenswürdig halten. Dies könnte dazu führen, dass Quellen mit vielen Followern priorisiert werden, obwohl sie objektiv Falschmeldungen verbreiten. Facebook will lediglich eine „ausgeglichene und repräsentative“ Gruppe von Nutzern befragen, ob sie bestimmte Nachrichtenquellen kennen, und - falls ja - ob sie ihnen vertrauen. Das heißt: Nicht jeder bekommt die Umfrage angezeigt.

( futurezone ) Erstellt am 11.05.2018