#AntiSec
06/20/2011

LulzSec bläst zum Angriff auf Regierungs-Seiten

"Operation Anti-Security" mit Anonymous, einige Mitglieder möglicherweise aufgeflogen

"History begins today": Mit großen Worten hat die Hacker-Gruppierung LulzSec In einer Online-Ankündigung zur "Operation Anti-Security" aufgerufen. So sollen Hacker das Kürzel "AntiSec" auf Regierungs-Webseiten schreiben. Außerdem sollen Regierungsinformationen gestohlen und im Internet veröffentlicht werden. Ansprechen will LulzSec damit Hacker jeglicher Einstellung: "Your hat can be white, gray or black, your skin and race are not important", heißt es süffisant. Insgesamt will man offenbar gegen Zensur und Korruption demonstrieren.

In dem Schreiben wird außerdem eine Allianz mit den Hacktivisten von Anonymous angekündigt. Zuvor gingen Meldungen durchs Netz, denen zufolge sich die beiden Gruppierungen zunehmend feindlich gegenüberstehen würden.

Enttarnt?
Einem Bericht von Spiegel Online zufolge will eine neue Hackergruppe namens "Web Ninjas" die Identitäten der LulzSec-Kerngruppe aufgedeckt haben. Zum Beweis haben sie Chat-Protokolle und persönliche Details veröffentlicht. Von einem Niederländer, einem Schweden und mehreren US-Bürger wurde bürgerliche Namen und Wohnorte verraten. Die volle Liste soll dem FBI übergeben werden.

Angebot an Sega
LulzSec hat außerdem in mittlerweile gewohnt humoriger Art den japanischen Computer-Spielehersteller Sega seine Hilfe angeboten. Der Videospiele-Firma waren 1,3 Millionen Kundendaten gestohlen worden. "Sega, kontaktiert uns. Wir wollen dir helfen, die Hacker, die dich attackiert haben, zu zerstören. Wir leben die Dreamcast, diese Leute werden dafür untergehen", war kürzlich im Twitter-Account von LulzSec zu lesen.

Mehr zum Thema