© APA/NATIONAL SECURITY AGENCY / HANDO

Geheimdienst

NSA bekommt ab Februar eine Privacy-Beauftragte

Ein Beauftragter für „bürgerliche Freiheiten und zum Schutz der Privatsphäre“ soll ab Februar beim US-Geheimdienst NSA starten. Rebecca Richards, die bisher als Vizechefin beim US-Heimatschutzministerium für Privatsphäre-Agenden zuständig war, soll als erste diesen Job übernehmen. Die Stelle war seit September 2013 offiziell ausgeschrieben.

Die Person werde künftig sicherstellen, dass die NSA „bei künftigen Einsätzen, Technologien, Handelstätigkeiten und Richtlinien“ auf die Privatsphäre achte. Bürgerrechtler reagieren skeptisch auf die Bestellung von Richards.

Im März 2014 bekommt die NSA zudem einen neuen Chef, der Keith Alexander nachfolgen soll. Mit dieser Person wird die neue Privacy-Beauftragte künftig eng zusammenarbeiten müssen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare