© Screenshot

Produkte

E-Auto mit Huaweis Harmony OS steht in den Startlöchern

Der chinesische Autohersteller Arcfox wird noch im April ein Elektroauto vorstellen, das auf der Software von Huawei basiert. Das E-Auto der Luxusklasse soll eine Kombination aus Huawei-Technologien integriert haben, die fortschrittliche Selbstfahrfunktionen ermöglichen sollen.

Neben Huaweis eigenem Betriebssystem Harmony OS werde das Arcfox AlphaS HBT mit Huawei HiCar-System, Lidar-Technologie und 5G-Konnektivität ausgestattet sein. Das erlaube autonomes Fahren gemäß Level 3, wie BAIC, Arcfox' Mutterunternehmen über WeChat mitteilte.

Am 17. April soll das Arcfox AlphaS HBT auf der Shangai Motor Show präsentiert werden. Spätestens dann werden alle Details zum kommenden E-Auto veröffentlicht werden.

Kein eigenes Huawei-Auto

Vor einigen Wochen wurden Gerüchte laut, wonach Huawei ein eigenes Elektroauto entwickelt. Diesen Mutmaßungen hat Huawei nun eine Absage erteilt: Der chinesische Technologiekonzern werde kein eigenes E-Auto an den Start bringen.

Vielmehr wolle sich Huawei auf Technologien bezüglich autonomes Fahren, Konnektivität und Infotainment konzentrieren. Um kommende Fahrzeuge damit ausstatten zu können, werde das Unternehmen eng mit Autoherstellern zusammenarbeiten, heißt es von Huawei.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare