Produkte
03/11/2019

Elektrische Vespa ab sofort in Österreich erhältlich

Der E-Motoroller hat eine Reichweite von 100 Kilometern und wird ab sofort verkauft.

Der legendären Vespa-Motorroller wird ab sofort in einer elektrischen Version in Österreich verkauft. Das hat das Mutterunternehmen Piaggio in einer Presseaussendung bekannt gegeben. Pro Ladung kommt man mit der Vespa Elettrica demnach etwa 100 Kilometer weit. Mit einer Spitzenleistung von 4 kW ist die erste elektrische Vespa der Welt einem Moped mit Verbrennungsmotor überlegen, wie das Unternehmen erklärt. Fahren darf die Vespa in Österreich jeder mit PKW-Führerschein.

Reichweite und Preis

Das Kabel zum Aufladen befindet sich unter dem Sitz. Eine vollständige Ladung dauert rund vier Stunden, während der Fahrt wird Energie von den Bremsen rückgeführt. Der Preis liegt bei 6690 Euro, angeboten wird sie exklusiv bei 37 ausgewählten Händlern, wie es heißt. Eine Liste mit allen Verkaufsstellen findet sich hier. Abzüglich Förderung kommt der Preis laut dem Hersteller auf 5920 Euro.