Produkte 20.10.2014

Fitbit Surge: Smarter Fitness-Tracker für Profis

Ein geleaktes Bild zeigt den neuen Fitness-Tracker von Fitbit, der ohne Smartphone Herzfrequenz und Strecke per GPS aufzeichnen kann.

The Verge hat ein Marketing-Foto eines bislang noch nicht vorgestellten Fitness-Trackers von Fitbit veröffentlicht. Der als „Surge“ bezeichnete Fitness-Tracker soll dank Pure Pulse eine konstante Pulsmessung erlauben und Strecken mit integriertem GPS aufzeichnen. Zudem lassen sich mit dem „Surge“ grundlegende Funktionen des Smartphones steuern, beispielsweise die Musikwiedergabe, Anrufe annehmen oder ablehnen sowie simple Benachrichtigungen anzeigen.

Um 249 US-Dollar

Wie die meisten Fitness-Tracker ist der „Surge“ für die ganztägige Nutzung ausgelegt. So zeichnet er neben Aktivität wie der zurückgelegten Schritte, Kalorien und Stufen auch auf Wunsch das eigene Schlafverhalten auf und weckt den Benutzer in einer Aufwachphase durch Vibrieren. Alle Daten werden über das Smartphone mit der Fitbit-App synchronisiert. Der Tracker soll in den USA für 249 US-Dollar erhältlich sein und bereits in den nächsten Wochen vorgestellt werden.

Dabei dürfte der Surge nicht der einzige neue Fitness-Tracker von Fitbit sein. Bislang war lediglich bekannt, dass Fitbit den „Charge“ vorstellen wird. Das Fitness-Armband sollte dem „Force“ nachfolgen, dessen Kunststoffband für Hautprobleme sorgte und daraufhin vom Markt genommen wurde.

( futurezone ) Erstellt am 20.10.2014