Produkte
16.02.2018

Google Photos: Bug datiert alte Fotos falsch

Wer alte analoge Aufnahmen einscannen und in der chronologisch richtigen Reihenfolge speichern will, sollte derzeit die Hände von Googles Fotodienst Photos lassen.

Ein Bug in Google Photos verärgert derzeit zahlreiche Nutzer, berichtet CNet. Fotos, deren Entstehungsdatum vor 1979 angegeben wird, werden von der Software mit dem Datum angezeigt, an dem sie eingescannt wurden. In einem Forum-Posting rät eine Google-Produktmanagerin Nutzern deshalb davon ab, bei auf den Dienst geladenen Fotos ein älteres Entstehungsdatum einzugeben. Man arbeite an der Behebung des Problems, heißt es weiter.

Von dem Bug betroffen sind Nutzer, die alte analoge Aufnahmen, deren Entstehungsdatum sie oft mühsam eruiert haben, digitalisieren und auf den Dienst laden. Die Fotos verschwinden zwar nicht, sie scheinen aber in der falschen chronologischen Reihenfolge auf. Ob die von den Nutzern händisch eingegebenen Metadaten wieder rekonstruiert werden können ist unklar.