Produkte
27.12.2017

Handy drahtlos in einem Meter Entfernung laden

Die US-Behörde Federal Communications Commission (FCC) hat ein Gerät von Energous genehmigt, das es ermöglicht, Geräte in großer Entfernung aufzuladen.

Drahtloses Laden funktioniert heute in der Regel über Induktion. Das bedeutet, dass sich Geräte sehr nah an der Basis-Station befinden müssen. Eine Lösung für dieses Problem hat das Start-up Energous entwickelt.

Bei der Technik mit der Bezeichnung WattUp wird die Energie in Radiofrequenzen umgewandelt, wodurch eine maximale Entfernung von 15 Fuß (rund 4,5 Meter) zwischen Ladestation und Gerät ermöglicht wird. Am Dienstag hat die US-Behörde Federal Communications Commission ( FCC) einem Gerät mit der Technik nun erstmals eine Genehmigung erteilt, das eine maximale Entfernung von drei Fuß (rund ein Meter) schafft.

Mittels WattUp könnten die verschiedensten Geräte geladen werden, sofern sie über den richtigen Receiver verfügen. Auch gleichzeitiges Laden von mehreren Empfängern über eine Basis-Station ist möglich.

Bereits Ende 2016 gab es Gerüchte, dass Energous mit Apple zusammenarbeitet. Beim iPhone 8 sowie dem X setzt der Hersteller aber noch auf konventionelles drahtloses Laden über Induktion.