© Spin

Produkte

Künstliche Intelligenz erkennt rücksichtslose E-Scooter-Fahrer

Das Ford-Tochterunternehmen Spin stattet seine E-Scooter-Flotte mit einem KI-System aus und will damit rücksichtslose Fahren „bremsen“. Ab 2021 soll die Technologie PathPilot von Drover AI zum Einsatz kommen. Die soll unter anderem erkennen, wenn etwa ein E-Scooter-Fahrer auf Gehsteigen fahren. Das System schickt in diesem Fall ein akustisches Signal aus, um Fußgänger zu warnen.

Auch prüft die KI, ob das Gefährt richtig abgestellt wurde oder ob die Fahrstreifen übertreten werden. Anhand mehrere Sensoren sollen die E-Scooter ihre Umgebung in Echtzeit erfassen.

Lokale Bestimmungen

Das System soll die jeweiligen lokalen Bestimmungen berücksichtigen und Daten über Fahrten für die Stadtverwaltungen sammeln. Aktuell läuft die Zulassung für New York City, wie The Verge berichtet. Ein Rollout in andere US-Städte und Länder ist im kommenden Jahr ebenfalls geplant.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!