© Winamp

Produkte
12/21/2015

Mediaplayer Winamp vor möglichem Comeback

Der ehemals beliebteste Medienplayer Winamp könnte 2016 seine Wiedergeburt feiern. Der neue Eigentümer erwähnte den traditionsreichen Player explizit als wertvolles Asset.

Dem seit Ende 2013 mehr oder minder verwaisten Windows-Medienplayer Winamp, der seitdem kein Update mehr erfahren hat, könnte neues Leben eingehaucht werden. Die Vivendi Group, die bislang bereits in Multimedia-Firmen wie Dailymotion, Ubisoft und Deezer involviert war, hat die Mehrheitsanteile an der belgischen Firma Radionomy übernommen, welche ihrerseits Winamp und die Streaming-Technologie Shoutcast vor zwei Jahren von AOL gekauft hatte.

Wiedergeburt für Winamp?

Entgegen damaligen Ankündigungen - die zunächst von einer Rettung der beliebten Mediensoftware sprachen - wurde an dem Player nicht weiterentwickelt. Die Pressemitteilung von Vivendi zur Übernahme lässt Winamp-Fans nun neue Hoffnung schöpfen. Zwar wird ein Relaunch des Players nicht direkt angesprochen, dass der "Winamp-Player" aber explizit hervorgehoben wird, könnte bedeuten, dass der neue Eigentümer die Traditions-Marke in der einen oder anderen Form wiederauferstehen lässt.