Produkte
03.09.2017

Nächstes großes Windows-Update kommt am 17. Oktober

Das Windows 10 Fall Creators Update soll unter anderem Neuerungen für Virtual-Reality-Anwendungen bringen.

Das kommende Herbst-Update für Windows 10 hat ein offizielles Veröffentlichungsdatum. Ab 17. Oktober will Microsoft die Aktualisierung an Anwender ausliefern. Vorab-Versionen werden aktuell bereits an Mitglieder des Windows-Insider-Programms verteilt, wie Ars Technica berichtet.

Das wichtigste Feature des Updates ist die Unterstützung von Virtual-Reality-Headsets. Neue Geräte wurden im Rahmen der IFA angekündigt und sollen demnach ebenfalls ab 17. Oktober verkauft werden. Ab 299 Dollar sei man dabei, wie es bei der Elektronikmesse hieß.

Trotz des Namens " Windows Mixed Reality" haben die Geräte ein sogenanntes opakes, also nicht durchsichtiges Display, mit dem man komplett in die künstliche Welt eintauchen kann. Angeschlossen werden die Headsets entweder per HDMI- und USB-Kabel oder über einen USB-C-Anschluss. Durch die SteamVR-Plattform sollen so auch Virtual-Reality-Games vorangetrieben werden.

Weitere Features

Andere Funktionen des Updates sind etwa eine umfangreichere OneDrive-Integration sowie die Möglichkeit, Kontakte nun direkt in der Taskbar zu verknüpfen. Ausgeweitet wurden außerdem die Sicherheitsfunktionen.

Das Enhanced Mitigation Experience Toolkit (EMET) ist nun fix integriert und findet sich mit dem Update direkt in der Systemsteuerung wieder. Andere neue Sicherheitsfeatures sollen etwa die Verbreitung von Ransomware einschränken, indem verhindert werden kann, dass Schadsoftware unkontrolliert auf Ordner zugreifen kann.

Auch in Sachen Design gibt es Neuerungen, so wird mit dem Update begonnen, Microsofts Fluent Design in Windows zu integrieren.