Zur mobilen Ansicht wechseln »

App ORF TVthek-App für Windows 8 veröffentlicht.

Foto: ORF
Die TVthek-App des ORF ist jetzt auch für Windows verfügbar. In Zukunft will der ORF die vier Fernsehprogramme, ORF 1, ORF 2, ORF III und ORF Sport Plus, rund um die Uhr als Livestream anbieten.

Der ORF möchte in Zukunft sein komplettes TV-Programm, also ORF eins, ORF 2 sowie ORF III und ORF Sport Plus, rund um die Uhr als Livestream ausstrahlen. „Wir lassen das derzeit prüfen", kündigte ORF-Onlinechef Thomas Prantner am Mittwochabend bei der Präsentation der neuen ORF-TVthek-App für Windows 8 an. Diese neu entwickelte App ermöglicht die für Windows 8-Tablets und -PCs optimierte Nutzung der ORF-Videoplattform, wie ORF-Technikdirektor Michael Götzhaber sagte.

Entwickelt wurde die neue App unter Mitwirkung der APA-IT und zeichnet sich laut Prantner durch „höchstmögliche Usability" aus. Außerdem soll die Implementierung zahlreicher Windows 8-Features größtmöglichen Komfort bei der Bedienung gewährleisten. Die App stelle „das äußerst gelungene Ergebnis der Zusammenarbeit von Microsoft, APA-IT und ORF dar", so Götzhaber.

Ziel der Technik- und Onlinedirektion ist es laut Direktor, die ORF-TVthek künftig auf allen Plattformen zu implementieren. Derzeit verzeichnet die Videoplattform des ORF knapp 17 Millionen Videoabrufe pro Monat, 21 Prozent davon sind mobil - Tendenz laut Prantner „steigend". Bereits drei Prozent der User nutzen die TVthek über ihre Fernsehgeräte - drei Viertel schauen sich die Videos am Laptop oder PC an. Derzeit macht die TVthek laut Onlinechef zwei Prozent der Tagesreichweite aus, in drei bis vier Jahren könnte dieser Prozentsatz zweistellig sein. Eine Herausforderung für die Medienforschung sei es daher, eine gemeinsame Hybridquote zu erarbeiten, bei der Fernseh- und Onlinereichweiten gemeinsam gemessen und ausgewiesen werden.

Mehr zum Thema

(futurezone/apa) Erstellt am 28.03.2013, 15:00

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?