Produkte 09.04.2018

Rote iPhones sollen AIDS-Kranken helfen

iPhone 8 and iPhone 8 Plus (PRODUCT)RED Special Edition © Bild: Apple

Teile der Erlöse von Apples iPhone-8-Sonderedition (PRODUCT)RED fließen in einen weltweiten Fonds zur AIDS-Bekämpfung.

Apple hat eine Special Edition seiner Smartphones iPhone 8 und iPhone 8 Plus angekündigt. Wie der Name (PRODUCT)RED bereits besagt, erscheinen beide Geräte künftig auch in Rot. Die rote Sonderausführung soll ab 13. April in "ausgewählten Ländern" verfügbar sein. Zu den roten iPhones gibt es auch eine passende Lederhülle namens iPhone X Leather Folio. Mit der (PRODUCT)RED-Edition bringt Apple laut eigenen Angaben nicht einfach nur eine neue Farboption, die Sache hat auch einen karitativen Hintergrund.

"Die Special Edition weist eine erstaunliche Farbkombination aus Rot und Schwarz auf und bietet  Kunden die Gelegenheit, den Kampf gegen die Verbreitung von HIV und AIDS zu unterstützen", meint Greg Joswiak, der Leiter der Produktmarketing-Abteilung bei Apple. Teile der Einnahmen, die aus dem Verkauf der Special Edition gewonnen werden, gehen an den Fonds (RED). Mit diesem Arbeitet Apple bereits seit 2006 zusammen.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus in der (PRODUCT)RED-Edition sollen ab 699 US-Dollar verkauft werden. Der Preis bezieht sich auf die Varianten mit 64 GB Speicher. Wer mehr zahlen will, erhält auch eine Version mit 256 GB Speicher. Die rote Lederhülle soll um 99 Dollar erhältlich sein. Dass Apple eine rote Sonderausgabe seiner iPhone-8-Modelle bringen würde, wurde bereits vor der offiziellen Ankündigung bekannt.

( futurezone ) Erstellt am 09.04.2018