© Samsung

Extrem
02/27/2012

Samsung stellt Outdoor-Handy Xcover vor

In der Wiener Stadthalle prüften Extremsportler der Show "Masters of Dirt" das neue Outdoor-Handy Xcover S5690 auf Herz und Nieren. Mit einer IP67-Zertifizierung soll das Smartphone allen Witterungsbedingungen standhalten können.

Moderne Smartphones mögen zwar leistungsfähig sein, aber sind meist nicht vor den Gefahren des Alltages gewappnet. Einmal kurz aus der Hand gerutscht und der 600 Euro teure Begleiter ist ein Fall für die Reparatur. Widerstandsfähige Geräte wie das Motorola Razr mit Kevlar-Hülle waren bislang die Ausnahme und schützen zumeist nur vor leichten Kratzern. Das könnte Samsung nun mit dem Galaxy Xcover ändern. Das Gehäuse des Smartphones ist - wie auch bereits das Motorola Defy+ - IP67-zertifiziert und soll so auch unter den schwersten Konditionen funktionsfähig bleiben.

Samsung Galaxy Xcover

Samsung Galaxy Xcover

Samsung Galaxy Xcover

Samsung Galaxy Xcover

Samsung Galaxy Xcover

Samsung Galaxy Xcover

Samsung Galaxy Xcover

Samsung Galaxy Xcover

"Use it like you hate it"
Dass das Smartphone wirklich auch den härtesten Strapazen standhält bewies Samsung im Rahmen einer Demonstration in der Wiener Stadthalle, bei dem Extrem-Sportler der Show "Masters of Dirt" das neue Smartphone von Samsung auf die Probe stellten. Das Smartphone wurde von BMX-Fahrrädern und Skateboards bearbeitet und es war immer noch funktionsfähig. Laut Samsung ist das Display des Xcover vier bis fünf Mal so kratzfest im Vergleich zu herkömmlichen Handys.

Versehentliche Tauchgänge stellen offenbar auch kein Problem für Samsung-Smartphone dar. Durch seine IP67-Zertifizierung ist es wasserdicht und kann bis zu 30 Minuten einen Meter tief tauchen. Das bewies Samsung mit der Hilfe eines Wasserbeckens, in dem das Smartphone lag und danach immer noch funktionsfähig war. Auch Dreck sollte dem Xcover nichts ausmachen, auch wenn sich wohl kaum jemand freiwillig mit seinem Smartphone in den Matsch werfen wird.

Durchschnittliche Ausstattung
Die sonstige Ausstattung des Xcover ist spärlich, aber ausreichend. So verfügt das Handy neben Android 2.3 alias Gingerbread auch über Samsungs Softwarelösung Social Hub, die soziale Netzwerke, E-Mail-Adressen und Instant-Messenger-Angebote in einem Account bündeln soll. Die Auflösung des Displays ist mit 320x480 Pixeln relativ gering, für ein Gerät im Einsteigerbereich aber in Ordnung. Auch das sonstige Innenleben ist nicht gerade revolutionär: 800 MHz Prozessor, 150 MB interner Speicher sowie eine 3 Megapixel Kamera, die Videos in VGA-Qualität aufnehmen kann.

Mehr zum Thema

  • Sport mit smartem Fun
  • Action-Kameras für die Piste im Überblick
  • Action-Cam im Action-Test

Spezifikationen:

Display: 3,65 Zoll TFT (HVGA - 320x480 Pixel)
Prozessor: 800 MHz Marvell MG2
Speicher: 150 MB intern, microSD-Schnittstelle (2 GB Karte inkludiert)
Mobilfunk: EDGE/GPRS/HSDPA 7,2
Akku: 1500 mAh
Sprechzeit: 800 Minuten (GSM) / 660 Minuten (3G)
Standby: 640 Stunden (3G)
Kamera: 3 MP AF mit LED-Blitz (Videoaufnahme in VGA mit 25 fps)
Schnittstellen: Bluetooth 3.0, 802.11 b/g/n WLAN, microUSB

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.