NFC
03/31/2011

Samsung und Visa schließen NFC-Allianz

Im Rahmen der Olympischen Spiele 2012 in London wollen die Konzerne entsprechende Zahlungsmöglichkeiten anbieten.

Durch die Partnerschaft zwischen Samsung und Visa soll es Kunden möglich sein, mobile Zahlungen über Samsung-Geräte zu tätigen. Hierfür wird es eine eigene Olympia-Edition eines Samsung-Gerätes geben. Im Vorfeld und während der Olympischen Spiele 2012 in London wollen die Konzerne so kontakt- und bargeldlose Zahlung mittels NFC-Technologie anbieten. Das geht aus einer Presseaussendung vom Donnerstag hervor, die die Konzerne gemeinsam veröffentlicht haben.

Bezahlen ohne Berühren
In der Praxis müssen User nur die entsprechende Visa-App auf dem Handy starten, den Punkt „bezahlen“ auswählen und das Telefon an den passenden Chipleser halten. Visa ist laut eigenen Angaben bereits in Gesprächen mit Banken und Händler, um die Verbreitung der passenden Karten und Mobiltelefone voran zu treiben.

Im Rahmen der Olympischen Spiele sollen auch Athleten mit Samsung-Geräten ausgestattet werden. Um das Service nutzen zu können, ist allerdings eine SIM-Karte notwendig, bei der die Nutzung von NFC freigeschalten wurde.

NFC auf Windows Phone 7
Auch Microsoft setzt auf die neue Zahlungstechnologie. Berichten zufolge plant der Konzern, die mobile Zahlungstechnologie in eine der kommenden Versionen von Windows Phone 7 zu integrieren. Die ersten Telefone mit der Funktion sollen noch dieses Jahr erscheinen.