Produkte
09/20/2016

SanDisk zeigt erste Ein-Terabyte-SD-Karte

Western Digital, der Eigentümer von SanDisk, hat den ersten Prototypen einer SD-Karte mit einem Fassungsvermögen von einem Terabyte vorgestellt.

Die größten heute erhältlichen SD-Karten können 512 Gigabyte speichern. SanDisk will in Kürze ein Modell mit einem Terabyte Fassungsvermögen auf den Markt bringen, wie engadget berichtet. Einen Prototypen hat der SanDisk-Mutterkonzern Western Digital jetzt erstmals präsentiert. Details zu dem neuen Speichermedium sind aber noch rar.

Informationen zu Lese- und Schreibgeschwindigkeit gibt es etwa nicht. Über den Preis ist ebenfalls noch nichts bekannt. Eine 512-Gigabyte-Karte von SanDisk kostet derzeit rund 350 Euro. Mit der neuen, größeren Karte will SanDisk vor allem Profis im Videoberabeitungsbereich ansprechen, wo hohe Auflösungen bis zu 8K immer mehr Speicherplatz verlangen. Einen Termin für den Verkaufsstart gibt es noch nicht.