Produkte
15.06.2018

Südkoreanischer Mobilfunker verkauft iPhone 3GS wieder

© Bild: Lee Dong-geun, ETNews

Das bereits neun Jahre alte Smartphone wird in Südkorea für rund 35 Euro neu und originalverpackt wieder verkauft.

Der südkoreanische Mobilfunker SK Telink bietet laut ETNews ab sofort wieder das iPhone 3GS an. Das mittlerweile neun Jahre alte Apple-Smartphone wird eigentlich seit 2012 nicht mehr hergestellt und hat sein letztes Update 2014 erhalten. Dennoch dürfte SK Telink an ein Lagerhaus voller alter Geräte gekommen sein und verkauft diese im brandneuen und unverpackten Zustand. Mit 44.000 Won (rund 35 Euro) ist es deutlich günstiger als zum Marktstart und ähnlich günstig wie ein herkömmliches Handy.

Für mehr dürfte das hoffnungslos veraltete Smartphone jedoch auch nicht mehr taugen, wie auch ein Test der futurezone zeigte. Der Mangel an Updates stellt ein Sicherheitsrisiko dar, zudem werden viele populäre Apps, wie Facebook Messenger oder WhatsApp, nicht mehr unterstützt. Auch auf das 30-Pin-Ladekabel sollte man gut aufpassen, denn Apple setzt bereits seit dem iPhone 5 auf den ebenfalls proprietären Lightning-Anschluss (der aber bald durch USB-C ersetzt werden könnte).