© Screenshot

Produkte
02/13/2020

Was hinter Teslas geheimen und gefährlichen "Dyno Mode" steckt

Eigentlich wollte Tesla den Modus verstecken. Doch zahlreiche Clips zeigen, wie Tesla-Fahrer den gefährlichen Modus ausprobieren.

In den sozialen Netzwerken häufen sich Videos von einem versteckten Modus in Tesla-Fahrzeugen. Der so genannte "Dyno Mode" lässt sich nur mit einer Abfolge von mehreren Handgriffen und nach der Eingabe eines Passworts aktivieren.

Sicherheitssysteme werden deaktiviert

Gedacht ist der Modus eigentlich für Tests auf dem Rollenprüfstand. Dafür ist es notwendig mehrere Sicherheitssysteme des Fahrzeugs zu deaktivieren.

Und genau das macht der Dyno Mode: Er schaltet die Traktionskontrolle, die Antriebsschlupfregelung sowie die automatische Notbremsfunktion aus. Daher ist das Aktivieren des "Dyno Mode" auch nicht zu empfehlen und vor derartigen Experimenten abzuraten.

Gefährliche Manöver

Wie auf zahlreichen YouTube-Videos zu sehen ist, lassen sich mit dem aktivierten "Dyno Mode" etwa Donuts drehen, Driften und sonstige waghalsige Manöver durchführen.

Was passieren kann, wenn man es übertreibt, zeigt ein kurzer Clip bei dem ein Tesla-Fahrer mit seinem Wagen nach einem Drift im Straßengraben landet.