© Screenshot/Oppo/SlashLeaks

Produkte
03/29/2019

Wie ein Schweizer Messer: Neue ausfahrbare Selfie-Kamera von Oppo

Der Hersteller hat wieder einmal ein neues Konzept, um die Frontkamera im Gehäuse zu verstecken.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo ist mittlerweile bekannt dafür, mit kreativen Konzepten in Sachen Selfie-Kamera zu experimentieren. In der Vergangenheit hat Oppo etwa die Frontkamera in einem manuellen Slider versteckt. Auch eine motorisiert ausfahrbare Selfie-Kamera hat Oppo bereits in einigen Geräten verbaut.

Nun bringt der Hersteller wieder ein neues Konzept, um die Selfie-Kamera zu verbergen und damit einen tatsächlich rahmenlosen Bildschirm gewährleisten zu können.

Beim Oppo Reno versucht es der Smartphone-Hersteller nun mit einer keilförmigen Selfie-Kamera, die sich wie bei einem Schweizer Messer aus dem oberen Teil des Gehäuses schwenken lässt. Auf einem ebenso geleakten Video ist zu sehen, dass die Frontkamera motorisiert aus dem Gehäuse fährt

Mit dieser Mechanik verschafft Oppo dem Smartphone wieder ein rahmenloses Display, das weder auf Notch oder Kameraloch angewiesen ist.

Wie auf den geleakten Fotos zu erkennen ist, dürfte sich auch der Lautsprecher im beweglichen Teil befinden. Mehrere Löcher im Gehäuse sollen wohl dafür sorgen, dass der Ton beim Telefonieren auch in die Ohrmuschel vordringt.

Auf der Rückseite des Geräts befindet sich ein Dual-Kamera-Setup sowie ein Blitz. Der Fingerabdrucksensor dürfte laut den geleakten Fotos im Bildschirm integriert sein.