Test-Modell von Cartivator

© /Cartivator

Science
06/05/2017

Erste Tests mit Toyotas fliegendem Auto

Das von Toyota unterstützte Crowdfunding-Projekt Cartivator führte erste Tests mit seinem fliegenden Auto durch.

Das Cartivator-Projekt führte in Japan erste Tests mit einem frühen Test-Modell seines fliegenden Autos SkyDrive durch. Dem Auto sei es gelungen, für einige Sekunden bis auf Augenhöhe aufzusteigen, sei jedoch danach wieder zu Boden gestürzt, heißt es in einem Statement. Die Tests seien schließlich nach mehreren Versuchen wegen verbeulter Propeller abgebrochen worden, berichtet die Nachrichtenagentur AP.

Ehrgeizige Pläne

Cartivator will sein fliegendes Auto bis 2020 zur Marktreife führen. Das SkyDrive soll nach dem Wunsch der Initiatoren des Projekts in dem Jahr dabei helfen, das Olympische Feuer in Tokio zu entzünden. Einen ersten bemannten Prototypen stellt Cartivator Ende 2018 in Aussicht.

SkyDrive soll mit Maßen von 2,9 mal 1,3 Meter das kleinste fliegende Auto der Welt werden. Das auf Drohnen-Technik basierende Vehikel, das über drei Räder und vier Rotoren verfügt, soll nach Angaben der Entwickler in zehn Meter Höhe eine Geschwindigkeit von rund 100 km/h erreichen.

Unterstützung von Toyota

Vor kurzem konnte sich Cartivator, das als Crowdfunding-Projekt startete, die Unterstützung von Toyota sichern. Der japanische Autohersteller stieg mit umgerechnet 400.000 Euro ein.