© TU Wien

Science
09/16/2015

Flugsimulator für Quantenphysik

Eine Art Flugsimulator für die Quantenphysik haben Wissenschafter der Universität Wien entwickelt. Das virtuelle Labor ermöglicht Quantenexperimente am Computer.

Sie haben zwei Forschungslaboratorien als photorealistische Computersimulation geschaffen, die Schülern, Studenten und allen Interessierten ermöglicht, virtuell Quantenexperimente durchzuführen. Ihr Konzept stellten sie nun im Fachjournal „Scientific Reports“ vor.

Weil Quantenexperimente meist zu teuer und komplex sind, um sie für den Unterricht nachzubauen und einzusetzen, hat das Team um den Quantenphysiker Markus Arndt gemeinsam mit Schülern und Studenten ein virtuelles Labor entwickelt, das die spielerische Erkundung moderner Quantenphysik ermöglicht. Über verschiedene Laboraufgaben und mithilfe von Hintergrundinformationen zum Verständnis der Experimente kann man Schritt für Schritt in die Quantenwelt eintauchen. So lassen sich etwa ein Molekülstrahl erzeugen und damit Beugungsexperimente an Gittern durchführen.