Raumfahrt
05/26/2011

NASA schickt Raumschiff zu Asteroiden

Siebenjährige Reise soll 2016 starten und neue Erkenntnisse zur Entstehung des Sonnensystems liefern.

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will 2016 erstmals ein Raumschiff zu einem Asteroiden schicken. Ein unbemannter Flieger werde dann auf eine siebenjährige Reise geschickt, um Proben von dem Asteroiden „1999 RQ36“ zu sammeln und zur Erde zurückzubringen, teilte die Nasa am Mittwoch (Ortszeit) mit. Ziel der Mission mit dem Namen „Osiris-Rex“ sei es, mehr über die Entstehung unseres Sonnensystems und den Beginn des Leben überhaupt zu erfahren.

Vorarbeit für Mars-Mission
„Das ist ein wichtiger Schritt, um die Ziele von US-Präsident Barack Obama zu erfüllen“, sagte Nasa-Chef Charlie Bolden laut einer Mitteilung. Der Staatschef hatte die Behörde angewiesen, bis 2025 Menschen zu einem Asteroiden zu bringen und dann möglichst bis 2035 zum Mars. Dafür wurde ein Programm gestrichen, das nach langer Zeit wieder Menschen auf den Mond bringen sollte.

Die Sonde werde vier Jahre benötigen, um zu dem Himmelskörper zu gelangen. Dort angekommen soll sie zunächst ein halbes Jahr lang mit gut fünf Kilometern Abstand eine Karte von der Oberfläche des Asteroiden zeichnen. Anschließend will ein Team aus Wissenschaftlern von der Erde aus ermitteln, an welcher Stelle das Raumschiff mit seinem Roboterarm die Proben einsammeln soll. Bis 2023 soll es mit seinem außerirdischen Gepäck zurück sein. Die Mission werde rund 800 Millionen Dollar (568 Millionen Euro) kosten, so die Nasa.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.