© MIT / NASA

Science
04/02/2019

NASA und MIT entwickeln neuartigen Flugzeug-Flügel

Die Konstruktion soll effizient und leicht sein, wie die Forscher erklären. Eingesetzt werden könne das Konzept auch im All.

Ein Team aus NASA- und MIT-Ingenieuren hat eine neue Art Flugzeugflügel entwickelt, wie sie selbst in einer Mitteilung bekannt geben. Der Flügel sieht nicht nur futuristisch aus, sondern bringt auch einige Verbesserungen gegenüber herkömmlichen Flügeln mit. Er besteht aus hunderten kleinen identen Teilen und ist besonders leicht. Das MIT beschreibt es im Wesentlichen als einen hohlen Körper, der an den Rändern mit streichholzgroßen Strängen verbunden ist.

Der Flügel ist in der Lage, seine Form als Reaktion auf die Kräfte, die auf ihn einwirken, zu verändern. So kann je nach Flugphase eine besonders effiziente Form ausgewählt werden.

Leicht

Durch das geringere Gewicht im Vergleich zu konventionellen Flügelkonstruktionen ist er auch besonders energieeffizient. Das Design erlaube es außerdem, die Flügel in einer großen Variation an Formen zu bauen.

Bis Flugzeuge mit dem neuartigen Flügel abheben, dürfte aber noch einige Zeit vergehen. Kurzfristig würden die vielversprechendsten Anwendungen der Konstruktion im Weltraumbereich liegen, wie das Team schreibt. So könnten etwa neuartige Antennen mit der gleichen Konstruktionsweise gebaut werden.  Veröffentlicht wurden die Forschungsergebnisse in der Fachzeitschrift Smart Materials and Structures.