Science
08.08.2016

Nordkorea will in zehn Jahren auf dem Mond landen

Nordkorea will sich nicht von der westlichen Welt einschüchtern lassen. Erst wird das Satellitennetz aufgebaut, dann zu anderen Planeten geflogen.

Üblicherweise droht Nordkorea mit Tod und Vergeltung, jetzt will man nur eine Flagge auf dem Mond platzieren. Und das innerhalb der nächsten zehn Jahre, wie die Nachrichtenagentur AP berichtet.

Hyon Kwang Il, Direktor von Nordkoreas NASA-Gegenstück National Aerospace Development Administration, sagt, dass man sich nicht von den USA seinen Verbündeten einschüchtern lasse. Man werde bis 2020 weitere, fortschrittlichere Satelliten ins All bringen. Nordkorea hat derzeit zwei Satelliten im Orbit.

Außerdem werde man definitiv den Weltraum erobern und eine Flagge von Nordkorea am Mond platzieren. Dies soll bereits innerhalb der nächsten zehn Jahre passieren. Bisher landeten nur die USA, Russland und China auf dem Mond.

Die Mondlandung ist aber nicht das endgültige Ziel. Es sollen bemannte Flüge folgen, um Experimente im Weltraum vorzunehmen und um Menschen auf dem Mond landen zu lassen. Auch die Erforschung von anderen Planeten ist laut Hyon Kwang Il vorgesehen.