Zur mobilen Ansicht wechseln »

Mobile Geräte Adobe kündigt Flash-Update für Android an.

Foto: Motorola
Ausgewählte Smartphones und Tablets sollen schon bald in den Genuss einer verbesserten Flash-Version kommen. Adobe Systems hat angekündigt, „Flash for mobile 10.2“ am 18. März ausliefern zu wollen. Neben Finalversionen für Android 2.2 und 2.3 ist auch eine Betavariante für Tablets mit Android Honeycomb geplant.

Mit der verbesserten Version will Adobe unter Beweis stellen, dass Flash – anders als von Apple-CEO Steve Jobs prophezeit – auch auf mobilen Geräten eine Zukunft hat. Während Apple wie schon beim Original-iPad auch bei seinem Tablet-Nachfolger auf Flash verzichtet, wollen die anderen Tablet-Hersteller mit Flash-Unterstützung punkten. Die bisherige Umsetzung war allerdings noch ausbaufähig.

Adobe zufolge habe man für das Update eng mit Google für dessen Android-Version 3.0.1 zusammengearbeitet. Durch eine verbesserte Integration in der Rendering-Engine des Android Browsers soll die Darstellung von Flash-Inhalten flüssiger ablaufen. HD-Flash-Videos sollen zudem mit verringerter CPU-Last abspielbar sein. Das erste Tablet, das profitieren soll, ist Motorolas Xoom, das technisch gesehen derzeit als größter Konkurrent zu Apples iPad gehandelt wird.

Eine Übersicht zu allen unterstützten Smartphones und Tablets findet sich hier.

(futurezone) Erstellt am 14.03.2011, 07:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!