Zur mobilen Ansicht wechseln »

Apple "Billiges" iPhone SE könnte teuer werden.

So stellt sich ein Apple Fan das nächste iPhone vor
So stellt sich ein Apple Fan das nächste iPhone vor - Foto: Screenshot
Das als Einsteigermodell konzipierte iPhone SE könnte teurer verkauft werden, als es vielen lieb sein dürfte. Ein Marktanalyst rechnet mit einem Einstiegspreis von 549 Dollar.

Dass Apple am Montag, den 21. März, ein neues iPhone vorstellen wird, bezweifelt niemand. Auch dass es sich dabei um ein Einsteigergerät handeln wird, welches das iPhone 5s ersetzt, gilt praktisch als fix. Wer allerdings glaubt, dass Apple mit einem Kampfpreis in den Markt drängt, könnte enttäuscht werden. Der Marktanalyst Amit Daryanani rechnet nämlich mit einem Einstiegspreis von 549 Dollar - das wäre 100 Dollar teurer als das jetzt im Angebot befindliche iPhone 5s.

Hohe Qualität, dafür teurer

Daryanani argumentiert dies damit, dass das iPhone SE technisch mit dem selben A9-Prozessor und anderen Highend-Bauteilen ausgestattet sein wird, die bislang nur in den iPhone-6s-Modellen verbaut sind. Lediglich die 3D-Touch-Bedienung soll nicht unterstützt werden. Die Entscheidung, neben der traditionellen Einführung der Highend-Modelle im Herbst, auch im Frühling mit einem neuen, günstigeren Modell auf den Markt zu kommen, bewertet der Analyst als positiv für die Verkaufszahlen.

60 Prozent der iPhone-User hätten bisher noch nicht auf die größeren Modelle upgegradet. Ein kleineres, aber technisch attraktives neues iPhone werde sich zwischen zehn bis 15 Millionen Mal im ersten Jahr verkaufen, glaubt Daryanani.

(futurezone) Erstellt am 16.03.2016, 19:26

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!