Zur mobilen Ansicht wechseln »

Betriebssystem Windows 10: Angeblich drei Redstone-Updates in Arbeit.

Das Redstone-Update soll die Continuum-Funktionen erweitern
Das Redstone-Update soll die Continuum-Funktionen erweitern - Foto: EPA/PETER STEFFEN
Bisher ging man davon aus, dass das nächste große Windows-10-Update in zwei Wellen erscheinen wird.

Das nächste große Update für Windows 10 wird unter dem Codenamen Redstone (RS) entwickelt. Es gilt als relativ fix, dass das Update in zwei Phasen erscheinen wird. Ursprünglich ging man von Releases im Juni und November aus. Wie WinBeta berichtet, soll RS1 nach wie vor im Juni veröffentlicht werden. RS2 soll aber erst 2017 folgen.

Golem.de hat dies, laut zugespielten Informationen, bestätigt bekommen. Allerdings befindet sich laut Golem auch ein drittes Redstone-Update in Arbeit. Während RS2 im Frühjahr 2017 erscheinen soll, ist RS3 für Herbst 2017 angedacht.

Plattformen zusammenführen

Welche Funktionalitäten mit welchem Update eingeführt werden, ist noch nicht bekannt. Allgemein soll Redstone aber dazu genutzt werden, das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Windows-10-Plattformen zu verbessern. Apps sollen zukünftig für Windows 10 und Xbox One funktionieren. In Folge wird der Windows Store auch auf der Spielkonsole Xbox One verfügbar sein.

Die Continuum-Funktionen sollen erweitert werden, damit auf dem Windows-10-Notebook SMS verschickt und Anrufe getätigt werden können, wenn ein Windows 10 Mobile-Gerät verbunden ist.

Das Interface soll mit Redstone ebenfalls überarbeitet werden. Neben kosmetischen Änderungen soll der User künftig mehr Kontrolle darüber erhalten, welche Benachrichtigungen im Notification Center angezeigt werden.

Mehr Informationen zu Redstone wird es vermutlich spätestens Ende März geben. Dann findet Microsofts Entwicklerkonferenz BUILD in San Francisco statt.

(futurezone) Erstellt am 05.03.2016, 14:47

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!