Apps
03/25/2019

App verschenkt Kinokarten für das Ansehen von Werbung

Per Gesichtserkennung wird sichergestellt, dass der User tatsächlich mindestens 15 Minuten Werbung schaut.

Wie viel sind euch eure Zeit und eure Daten wert? Diese Frage sollten sich User stellen, die an der App Preshow interessiert sind. Diese verspricht kostenlose Kinokarten – wenn man vorher Werbung schaut.

Gemeint sind damit nicht Werbespots und Trailer im Kino, sondern direkt in der App. Man registriert sich mit seinen Daten und beantwortet Fragen zu den persönlichen Interessen. Danach wählt man den gewünschten Film aus. Um das Ticket dafür zu bekommen, muss man jetzt Werbung schauen – je nach Film zwischen 15 und 20 Minuten.

Per Gesichtserkennung und Frontkamera wird überprüft, ob der User tatsächlich die Werbeclips ansieht. Werden das Gesicht bzw. die auf den Bildschirm gerichteten Augen nicht erkannt, stoppt die Werbung nach fünf Sekunden. Immerhin ist Preshow gnädig: Man muss die Werbespots nicht am Stück ansehen.

Kinokarten für 2D-Filme

Preshow verspricht, dass man Tickets für nahezu jeden 2D-Film bekommen kann, der neu in den US-Kinos anläuft. Eine Beschränkung auf bestimmte Tage gibt es nicht. Wer will kann das Ticket genauso am Start-Wochenende einlösen, wie auch am Dienstagmittag einen Monat später.

Um den Usern schmackhaft zu machen, dass sie ihre Daten und Freizeit für einen Stundenlohn von etwa 5 US-Dollar verkaufen, wird auf Exklusivität gesetzt. Zu Beginn kann die App nur mit Einladung genutzt werden. Wer eine Einladung haben will, muss sie auf Kickstarter kaufen.

Für 60 US-Dollar kann man die App ab Juli nutzen und 30 weitere Personen einladen. Wer ab September mit dabei sein will, zahlt 25 US-Dollar und erhält 10 Invites. Um 15 US-Dollar darf man ab November Werbung schauen und fünf weitere Personen damit beglücken. Die App gibt es vorerst nur in den USA.