© Screenshot

Vermittlungs-App

Haustiere suchen im Tinder-Stil

Je nachdem, ob einem das Profil eines Tieres gefällt, wischt man bei der App AllPaws nach links oder rechts und der nächste Kandidat erscheint. Das Prinzip der App erinnert eher an eine Dating-Webseite als an Tier-Adoptions-Portale, berichtet Engadget. Die einfach Handhabung soll mehr Leute als bisher davon überzeugen, sich um Tiere ohne Besitzer zu kümmern.

Bei AllPaws werden nämlich ausschließlich Tiere aus Heimen vermittelt. Derzeit befinden sich über 200.000 adoptierbare Lebewesen in der Datenbank. Wer einen Treffer landet, kann die jeweilige Unterkunft des Tieres über die App kontaktieren. Auch wenn dort nicht das ursprünglich ins Auge gefasste Tier abgeholt wird, hofft man zumindest auf eine Steigerung der Besucherzahlen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare