© Futurezone / Thomas Prenner

Apps
06/12/2015

Skype stellt Windows-8-App ein

Microsoft stellt am 7. Juli seine Touch-only-Version von Skype ein. Nutzer werden auf die Desktop-Version verwiesen.

Microsoft verabschiedet sich vor dem bevorstehenden Start von Windows 10 von Anwendungen, die nur über den Touchscreen bedient werden können. Die Windows-8-Version von Skype werde am 7. Juli eingestellt, teilte das Unternehmen am Donnerstag in einem Eintrag im Skype-Blog mit. Nutzer, die die App nach dem 7. Juli verwenden, werden zum Download der Desktop-App umgeleitet. Für Nutzer, die bereits Skype für den Windows-Desktop verwenden, besteht kein Handlungsbedarf.

Nicht ganz klar ist, was Skype-Nutzer mit Windows-RT-Tablets machen werden. Für sie gibt es lediglich die Touch-only-Skype-Anwendung, die möglicherweise auf den Geräten noch weiterverwendet werden kann.

Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von Windows 10 mache es Sinn die für Maus und Tastatur optimierte Skype-Version zu verwenden, die auch über Touch bedient werden könne, als zwei getrennte Anwendungen aufrechtzuerhalten, heißt es in dem Blog-Eintrag.