© Futurezone / Thomas Prenner

Microsoft
06/12/2015

Skype stellt Windows-8-App ein

Microsoft stellt am 7. Juli seine Touch-only-Version von Skype ein. Nutzer werden auf die Desktop-Version verwiesen.

Microsoft verabschiedet sich vor dem bevorstehenden Start von Windows 10 von Anwendungen, die nur über den Touchscreen bedient werden können. Die Windows-8-Version von Skype werde am 7. Juli eingestellt, teilte das Unternehmen am Donnerstag in einem Eintrag im Skype-Blog mit. Nutzer, die die App nach dem 7. Juli verwenden, werden zum Download der Desktop-App umgeleitet. Für Nutzer, die bereits Skype für den Windows-Desktop verwenden, besteht kein Handlungsbedarf.

Nicht ganz klar ist, was Skype-Nutzer mit Windows-RT-Tablets machen werden. Für sie gibt es lediglich die Touch-only-Skype-Anwendung, die möglicherweise auf den Geräten noch weiterverwendet werden kann.

Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von Windows 10 mache es Sinn die für Maus und Tastatur optimierte Skype-Version zu verwenden, die auch über Touch bedient werden könne, als zwei getrennte Anwendungen aufrechtzuerhalten, heißt es in dem Blog-Eintrag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.