Apps
04.02.2016

WhatsApp Plus kehrt als GBWhatsapp zurück

GBWhatsapp erweitert den beliebten Messenger um eine Reihe von Zusatzfunktionen. Der Betreiber ist jedoch unbekannt, die Installation dadurch mit Risiko verbunden.

Anfang 2015 ging WhatsApp scharf gegen die App WhatsApp Plus vor, die von einem Drittanbieter betrieben wurde und die Funktionen der Messenger-App erweiterte. Ein Jahr später kehrt WhatsApp Plus unter dem Namen GB Whatsapp 4.0 zurück. Die App ist nicht auf Google Play erhältlich, sondern muss als APK auf Android-Geräte geladen werden.

Funktionen

GBWhatsApp 4.0 baut auf WhatsApp auf - die Installation der offiziellen Messenger-App ist notwendige Voraussetzung - und erweitert dessen Funktionen. Man kann damit etwa Videos mit einer Größe bis zu 30 MB (statt maximal 16 MB) oder 90 Fotos auf einmal verschicken. Die Oberfläche lässt sich mit verschiedenen Themes gestalten. Farben, Schrifttypen und Schriftgröße sind individuell modifizierbar.

Dazu lässt sich der eigene Anwesenheitsstatus verbergen, mehr Emojis lassen sich abrufen und es gibt ein Widget, das sich auf dem Android-Homescreen platzieren lässt. Nachteile gegenüber der herkömmlichen WhatsApp-App gibt es aber auch: GBWhatsApp 4.0 blendet Werbung ein, teilweise auch als Pop-up.

Risiken und Nebenwirkungen

Wie Chip.de berichtet, ist die Nutzung von GBWhatsApp 4.0 mit gewissen Risiken verbunden. Zunächst einmal benötigt die App zahlreiche Berechtigungen. Schadsoftware lässt sich so leicht verbreiten. Der Betreiber der App hält sich laut einem Bericht von Curved bedeckt - auch nicht gerade vertrauenserweckend. Nutzer von Drittanbieter-Apps sind in der Vergangenheit zudem von WhatsApp vorübergehend gesperrt worden.