B2B
24.11.2012

Amazon-Chef: Tablets lösen gedruckte Zeitung ab

Nach dem Ende der Financial Times Deutschland und der Frankfurter Rundschau flammt die Diskussion über die Zukunft der Zeitungen wieder auf. Amazon-Chef Jeff Bezos meint in einem Interview mit der Berliner Zeitung, dass Tablets die gedruckten Zeitungen ablösen werden.

Amazon-Chef Jeff Bezos sieht in Tablet-Computern eine Chance für die kriselnde Zeitungsbranche. Im Web zahlten die Menschen nicht für Nachrichten, das werde sich auch nicht mehr ändern, sagte Bezos der „Berliner Zeitung" (Samstag). „Wir haben aber festgestellt, dass die Leute durchaus bereit sind, für Zeitungs-Abos auf Tablets zu zahlen. Die Tablets werden unseren Alltag weiter durchdringen", sagte der Unternehmer. Das werde auch den Zeitungen Rückenwind geben. Die Branche sei in einer Übergangsphase zwischen Print und Digital. Er selbst sei überzeugt, dass es in 20 Jahren keine gedruckten Zeitungen mehr geben werde: „Wenn doch, vielleicht als Luxus-Artikel, den sich bestimmte Hotels erlauben, als extravaganten Service für ihre Gäste."

Mehr zum Thema

  • Prognose: 3,3 Milliarden Smartphones bis 2018
  • Frankreich will Steuernachzahlung von Amazon
  • E-Book-Streit: EU akzeptiert Apple-Angebot