B2B
28.09.2018

Amazon-Chef verkauft jetzt auch Raketenmotoren

Das Unternehmen Blue Origin rund um Amazon-Gründer Jeff Bezos hat einen wichtigen Auftrag an Land gezogen.

Das von Amazon-Gründer Jeff Bezos unterstützte Raumfahrtunternehmen Blue Origin hat einen wichtigen Auftrag für die Lieferung von Raketenantrieben an Land gezogen. United Launch Alliance (ULA), ein Gemeinschaftsunternehmen der US-Luftfahrtunternehmen Lockheed Martin und Boeing, teilte am Donnerstag mit, dass Blue Origin Antriebe für eine neue Raketengeneration liefern werde.

„Die Vulcan Centaur wird die Raumfahrt revolutionieren und unseren gegenwärtigen und zukünftigen Kunden einen erschwinglichen, zuverlässigen Zugang zum Weltall bieten“, erklärte ULA-Chef Tory Bruno. Der Bauplan für die neue Rakete sei fast fertig, sie werde künftig Frachtflüge ins All absolvieren. Die Vulcan Centaur soll 2020 erstmals ins All fliegen.

Amazon-Chef Bezos investiert regelmäßig Erträge aus dem Verkauf von Amazon-Aktien in Blue Origin. Das Raumfahrtunternehmen verfolgt nach eigenen Angaben unter anderem das Ziel, ein Raumschiff für Transportflüge zum Mond zu bauen.