B2B
15.09.2017

Amazon dementiert Verhandlungen mit Online-Apotheke

Online-Apotheke dementiert einen Medienbericht, demzufolge Amazon Interesse an einer Übernahme des deutsch-niederländischen Arzneimittel-Versenders habe.

Update (14:10): Die Online-Apotheke "Shop Apotheke" hat den Bericht über angebliche Verhandlungen mit Amazon dementiert. Die Kursgewinne des Unternehmens wurden dadurch wieder eliminiert. Überschrift und Vorspann dieses Artikels wurden entsprechend angepasst.

Wie das Branchenblatt „apotheke adhoc“ am Freitag unter Berufung auf Insider berichtete, sind die Gespräche bereits fortgeschritten. Bei Amazon und Shop Apotheke war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Shop Apotheke konzentriert sich auf nicht rezeptpflichtige Arzneimittel und Pflegeprodukte, die über Apotheken verkauft werden müssen. Laut „apotheke adhoc“ wäre eine Übernahme für Amazon der erste Vorstoß in den Apothekenmarkt außerhalb der USA.Die Aktien von Shop Apotheke schossen um 25 Prozent auf ein Rekordhoch von 53,49 Euro in die Höhe. Das ist der größte Kurssprung seit dem Börsengang vor etwa einem Jahr.