B2B
18.01.2014

Amazon will Pakete noch vor Bestellung verschicken

Laut einem Patentantrag arbeitet der Online-Versandhändler Amazon an einem System, das Pakete verschickt, bevor sie bestellt werden.

Das heißt nicht, dass das Unternehmen zukünftig ungefragt Pakete an Kunden verschicken will. Vielmehr wertet ein System den zu erwartenden Bedarf an einem Artikel in einer Region aus und schickt vorsorglich entsprechende Mengen an Waren in die Gegend. Bestellt ein Kunde in der Region dann ein Produkt, wird die Lieferung direkt an ihn weitergeleitet, wie engadget berichtet. Amazon erhofft sich so, die Lieferzeiten für Waren reduzieren zu können.

Um zu wissen, was Kunden in einer Region bestellen werden, will Amazon frühere Einkäufe, Klickverhalten und Wunschlisten seiner Nutzer analysieren. Die Waren für zu erwartende Bestellungen könnten dann schon in Lagerhäusern in der Gegend oder gar auf Lastwagen darauf warten, dass sie tatsächlich bestellt werden. Ob die Idee je mehr als ein Patent-Antrag sein wird, ist unklar. Amazon will sich dazu nicht äußern, schreibt das Wall Street Journal.