B2B
29.08.2013

Android-Vizechef wechselt zu Chinesen Xiaomi

Googles hochrangiger Android-Mitarbeiter Hugo Barra hat offiziell bestätigt nach über fünf Jahren, den Arbeitgeber zu wechseln.

Knapp einen Monat nachdem Barra das aktuelle Nexus-Tablet präsentiert hat, wechselt er nun zum chinesischen Handy-Hersteller Xiaomi. Das berichtet Barra selbst über Googles Online-Netzwerk Google+. Demnach werde er in einigen Wochen dem Xiaomi-Team im China angehören und helfen, „ihr großartiges Portfolio auszubauen“. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin begeistert, weiter die Möglichkeit zu haben, das Android-Ökosystem voranzutreiben“, so Barra.

Barras neuer Arbeitgeber zählt zu Chinas erfolgreichsten Firmen der Branche. Alleine im ersten Halbjahr 2013 soll das Unternehmen einen Erlös von über zwei Milliarden US-Dollar erwirtschaftet haben. Haupteinnahmequelle sind die Smartphones, die auf eine modifizierte Variante von Android setzen. Außerdem verkauft Xiaomi Smart-TV-Boxen. Barra soll die Firma bei ihrer globalen Expansion ab Oktober unterstützen.

Wer Barra bei Google nachfolgen soll ist noch unklar, Google wollte gegenüber All Things Digital keinerlei Auszukunft zu den Zukunftsplänen geben. Mit Barras Entscheidung verlässt ein weiterer wichtiger Android-Manager Google, nachdem Anfang des Jahres Andy Rubin ähnlich unerwartet gegangen ist. Ihm folgte Sundar Pichai nach, der aktuell Hauptverantwortlicher für Android ist.