© AuthenTec

Übernahme
07/27/2012

Apple kauft Mobil-Sicherheitsfirma AuthenTec

Um 356 Millionen Dollar übernimmt Apple die Sicherheitsfirma AuthenTec, die erst unlängst ein Geschäft mit Samsung bekanntgab. Das Unternehmen könnte Apple beim Forcieren von Business-Anwendungen behilflich sein - oder als Störmaßnahme gegen den Patentkriegs-Rivalen aus Korea.

Apple hat das Sicherheitsunternehmen AuthenTec um 356 Millionen Dollar übernommen. AuthenTec stellt Fingerprint-Sensoren für Mobilgeräte und andere Sicherheitsdienste her. Besonders brisant ist dieser Kauf aus einem bestimmten Grund: Erst vor wenigen Tagen gab AuthenTec bekannt, mit Samsung bei der Sicherung von Mobilgeräten im Business-Umfeld zu kooperieren. Währenddessen kämpft Apple mit Samsung weltweit um Patentrechte.

Wie TechCrunch berichtet, gab es bei Apple zuletzt mehrere Andeutungen, eigene Aktivitäten bei Geschäftskunden zu erweitern. Während der Präsentation der Apple-Quartalszahlen am Dienstag sprach CEO Tim Cook davon, dass das iPad immer öfter im Arbeits-Umfeld zu finden sei. Doch nicht nur das: "Das iPad ist weltweit zu einem unersetzbaren Werkzeug geworden, das Angestellten in allen Industriezweigen hilft, ihre Tätigkeiten effektiver zu gestalten", so Cook.

Noch ist unklar, ob die AuthenTec-Akquisition einzig dem Business-Vorstoß dient oder auch als Störmaßnahme gegenüber der Konkurrenz gesehen werden kann. AuthenTec zählt neben Samsung HP und HBO zu seinen Kunden. Ein großes Loch reißt die Übernahme jedenfalls nicht in Apples Geldbeutel. Der Konzern verfügt laut Reuters derzeit über Bargeld-Reserven von 117,2 Milliarden Dollar.

Mehr zum Thema

  • Apple muss iPhone- und iPad-Prototypen zeigen
  • Patente: Apple scheitert in München erneut
  • Apple will von Samsung 2,5 Milliarden Dollar