Apple wird jetzt auch von Via verklagt
09/23/2011

Apple wird jetzt auch von Via verklagt

Der südkoreanische Hardware-Hersteller Via hat in den USA Klage gegen Apple eingereicht. Angeblich würden Apple-Produkte drei von Via patentierte Prozessoren nutzen.

Apple scheint Ärger auf sich zu ziehen. Nachdem bereits Samsung als Reaktion auf Apples Interventionen bezüglich des Verkaufs von Samsungs Galaxy Tablet in Deutschland Gegenklagen wegen Patentrechtsverletzungen erhoben hat, schießt sich jetzt auch Via auf Apple ein.

Der südkoreanische Hardware-Hersteller hat bei einem Gericht in Delaware ( USA) Klage  gegen Apple eingereicht. Damit soll ein Verfahren vor der Handelskommission ITC (International Trade Commission) und in weiterer Folge ein Verkaufsstopp für alle iPhone-, iPad-, iPod- und Apple-TV-Produkte in den USA erreicht werden. Grund für die Klage sind drei Patente für Prozessoren, die in den Apple-Produkten zum Einsatz kommen.

Via halte über 5.000 Patente als Ergebnis langjähriger Investitionen in Forschungstechnologien und -Entwicklung, so Via-CEO Wenchi Chen in einer Stellungnahme. Man müsse die eigenen Interessen und die der Investoren schützen, wenn diese verletzt werden.