B2B
26.11.2012

Bank Austria: Gutschein verfügbar, Seite down

Der 30-Euro-Gutschein, den die Bank Austria ihren Kunden für die technischen Unannehmlichkeiten der vergangenen Wochen versprochen hat, ist seit dem Wochenende verfügbar. Zugreifen darauf konnten am Montag aber dennoch viele Kunden nicht: Die Seite hat seit Stunden mit Log-in-Problemen zu kämpfen.

Die zur Besänftigung für Kunden gemeinte

hat am Montag unfreiwillig erneut für Verärgerung gesorgt. Während einige Kunden auf Twitter und sozialen Netzwerken ihrem Unmut Luft machten, dass es sich bei der Entschädigung nicht einfach um einen 30-Euro-Betrag auf dem Konto, sondern „nur“ einen Gutschein handle, der in bestimmten Geschäften verwendet werden kann, kam es auf  der Bank-Austria-Seite seit dem frühen Vormittag zu erheblichen Problemen.

"Sitzung abgelaufen"
Während auf der Startseite alles normal funktionierte, produzierte das Log-in wiederholt eine Fehlermeldung. So kam nach Eingabe der Verfügernummer und PIN stets die Meldung „Ihre Sitzung im Online-Banking ist abgelaufen. Wenn Sie weiterarbeiten möchten, melden Sie sich bitte erneut an.“

Wie eine Anfrage der futurezone bei der Bank Austria ergab, soll offensichtlich nicht der vermeintliche Kundenansturm auf die Gutscheinaktion der Grund für die Probleme sein. Wie ein Sprecher der Bank mitteilte, handle es sich um eine Systemeinstellung, die im Zusammenhang mit gewissen Browsereinstellungen die Fehlermeldung produziere. Die Bank arbeite bereits an der raschen Behebung des Problems.

Cookies löschen
Bis das Problem systemseitig behoben wurde, empfiehlt die Bank ihren Kunden, das Browser-Fenster einfach zu schließen bzw. für Mac-User den Browser zu beenden. "Mit einem Neustart des Browsers sollte es funktionieren", so ein Sprecher zur futurezone. Alternativ könne man auch die Cookies löschen - das funktioniere 100-prozentig, so der Rat der Bank an versierte Nutzer.

Mehr zum Thema

  • Online-Banking: Österreichs Banken im Test
  • Bank Austria: 30-Euro-Gutschein als Trost
  • Weiter Probleme bei der Bank Austria