B2B
06/19/2013

Boeing: Großauftrag für Mittelstreckenjets

30 Exemplare der 737-MAX-8 im Wert von 2,2 Mrd. Euro bestellt

Der Flugzeugbauer Boeing hat einen Großauftrag für seine modernisierten Mittelstreckenflieger erhalten. Der Flugzeugfinanzierer CIT Aerospace bestellt 30 Exemplare der 737-MAX-8, wie beide Unternehmen am Mittwoch auf der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris mitteilten. Laut Preisliste haben die Maschinen einen Gesamtwert von 3,0 Milliarden US-Dollar (2,2 Milliarden Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Rabatte im zweistelligen Prozentbereich üblich.

Die 737-MAX ist die Neuauflage des langjährigen Verkaufsschlagers Boeing 737. Der Mittelstreckenflieger soll deutlich weniger Treibstoff verbrauchen als die herkömmliche Version und konkurriert mit dem ebenfalls modernisierten Airbus A320neo. CIT erwartet seine Flieger in den Jahren 2019 und 2020. Bis dahin will das Unternehmen auch genügend Fluggesellschaften als Abnehmer gefunden haben. Bisher gebe es keine Leasingverträge für die Flieger, sagte CIT-Manager Jeff Knittel.

Mehr zum Thema

  • Boeing bringt langgestreckten Dreamliner
  • Boeing erwartet 35.000 Bestellungen bis 2032